Im Herzen von Eindhoven: Deluxe-Doppelzimmer für Zwei im Design Hotel Glow
Redirecting you to this awesome deal!

Hotel

Das gemütliche Design Hotel Glow befindet sich im Herzen von Eindhoven. Zahlreiche Cafés und Restaurants sowie der Bahnhof sind zu Fuß erreichbar. In der Nähe befinden sich auch das Abbemuseum und das Philips Stadium. Die Gäste können schnell mit öffentlichen Verkehrsmitteln die weiteren Teile der Stadt besuchen. Der Bushaltestelle befindet sich auf der anderen Straßenseite.

Die Design-Zimmer des Hotels sind modern und luxuriös eingerichtet. Alle Zimmer verfügen über einen Flachbild-TV, eine Klimaanlage und ein Badezimmer mit Dusche und Pflegeprodukten. Das Superior-Zimmer bietet etwas mehr Platz als Deluxe-Doppelzimmer. Im Executive-Doppelzimmer stehen den Gästen noch mehr Quadratmeter zur Verfügung sowie eine kostenfreie Flasche Wasser, eine Espressomaschine und Bademäntel.

In der Kaffee-Lounge (im 2. Stock des Hotels) können die Gäste jeden Tag eine Tasse Kaffee oder Tee genießen. In der Lounge finden die Besucher auch interessante Zeitschriften und Informationen über die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. In Verkaufsautomaten lässt sich auch leckere Snacks und Getränke kaufen. Das Frühstück steht gegen eine geringe Gebühr zur Verfügung.

Mindestalter für den Genuss von Alkohol: 18 Jahre, mit gültigem Lichtbildausweis.

Passende Flüge gibt es hier.

Groupon Guide: Eindhoven

Das als Stadt des Lichts bekannte Eindhoven ist untrennbar mit der Marke Philips verbunden. Die revolutionäre Weiterentwicklung der Glühbirnen oder die Entwicklung der ersten Kassettenrekorder basiert auf den hier gegründete Elektronikkonzern. Noch heute ist die Stadt als Hightech-Zentrum der Niederlande bekannt und viele Studenten nutzen die etlichen Möglichkeiten des lebendigen Nachtlebens. In gemütlichen Kneipen, hippen Clubs in Seitenstraßen oder rund um die großen Plätze bieten sich auch für Besucher vielfältige Gelegenheiten zum Nachtausflug. Für kulturell Interessierte sind diverse Museen wie das Evoluon oder das Van Abbemuseum für moderne Kunst zu empfehlen.”